Endlich ausgestellt!

Am Donnerstag, dem 17. September, sollten nun endlich nach langer Wartezeit die Kunstwerke
der Kinder und Jugendlichen ihre Anerkennung erhalten. Von 350 eingereichten Arbeiten zur 11.
Jugendkunstbiennale 2020 wurden 100 ausgewählt und sind nun im Kunsthof Friedrichsrode zu
bestaunen. Ab Anfang Oktober kann man diese Ausstellung auch in der Galerie am Schlossberg
in Sondershausen besuchen.
Sehr aufgeregt und etwas durchgefroren warteten Mia Dimitrova und Benno Reich aus unserer
Schule auf die Verkündung der Preise im Außengelände des Kunsthofs. Wegen des
Abstandsgebotes mussten die Gäste im Freien bei ziemlich kühlen Temperaturen ausharren. Ein
Kind mit Familiennamen Reich wurde schließlich mit einem 2.Preis geehrt. Das war aber die große
Schwester von Benno. Sie hatte eine wunderschöne Skulptur geschaffen, die Blaubär-Prinzessin.
Mia und Benno gehörten nicht zu den Preisträgern. Doch auch ohne Preis ist es Auszeichnung
genug, die Werke nun vielen Besuchern zeigen zu können. Mias Nachtwald Wieda (Acryl auf
Leinwand) und Bennos Feuerpfau (Platte mit Pappe-Maché-3D-Relief und Acryl) haben mich
beide tief beeindruckt. Beide Werke sind mit kräftigen Farben phantasievoll gestaltet und zeugen
vom Können zweier Künstler, von denen wir sicher noch öfter hören und sehen werden.
Herzlichen Glückwunsch, Paulina, Benno und Mia!! Wir freuen uns sehr über euren Erfolg.

Sabine Dreßler