Mia hat es geschafft!

Jugendkunstbiennale 2020 des Städtenetzes

Vielleicht erinnert ihr euch an das Plakat über die 11. Jugendkunstbiennale 2020 für Jugendtalente von 6 bis 25 Jahre von Januar dieses Jahres. Einige Schüler unserer Schule haben damals am Wettbewerb teilgenommen und Mias Gemälde ist jetzt unter denen für den Katalog und die Ausstellung Ausgewählten.
Wir sind stolz mit der Tatsache, dass Mia auch zu den jüngsten Teilnehmern gehört, da sie zum Zeitpunkt des Entstehens ihres Kunstwerkes erst 7 Jahre alt war.
Die Exponate können nach der offiziellen Eröffnung der Ausstellung ab dem 18. September bis Ende Oktober in folgenden Galerien besichtigt werden:

  • „Kunststall“ des Kunsthofes in Friedrichsrode vom 18. September – 29. September
    mit Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 10.00 – 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung unter 036338 60170
  • Galerie am Schlossberg in Sondershausen, Lange Straße 1a vom 06. Oktober – 30 Oktober
    mit Öffnungszeiten: Mo. – Sa.: 10.00 – 12.00 Uhr sowie Di. und Fr. 15.00 – 18.00 Uhr

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg bei der Eröffnung!

Mit freundlichen Grüßen
Elizabeth Nakova-Dimitrova

Mias Gemälde

Lorena hat es geschafft

Im September erhielten die Kinder der 1.Klasse von den Mitarbeitern der Sparkasse Nordhausen Sparschweine.  Aufgabe war es, die Schweine bunt und phantasievoll zu gestalten. Alles war möglich. Natürlich ließen die Kinder sich das nicht zweimal sagen und machten sich an die Arbeit. Es wurde gemalt, geklebt, gedruckt und gefaltet. Auch Lorena begann sofort mit ihrer Mutti ein Schwein zu bemalen. Natürlich musste aus dem Schwein eine „Elsa Prinzessin“ werden. Nachdem die blaue Farbe aufgetragen war und Elsa ihr Gesicht erhalten hatte, stellte Lorena fest, dass ihrem Schwein ja noch Haare, Kleidung und Krone fehlten, um eine richtige Prinzessin zu sein. So machte sie sich mit ihrer Mama auf den Weg, um die fehlenden Dinge zu kaufen. So mancher Kilometer wurde zurückgelegt, bis alles komplett war. Nun wurde Elsa schick gemacht. Die Haare wurden geflochten und mit Glitzersteinen und Krone geschmückt. Das Kleid wurde angeklebt und der Eiskristallstab wurde befestigt. Nach mehr als 2 Wochen Arbeit schauten Lorena und ihre Mama sich zufrieden ihr Werk an und reichten es zum Sparkassenvoting der Nordhäuser Grundschulen ein.

Die Siegerin

8 Wochen konnte im Internet abgestimmt werden, welche Grundschule das schönste Sparschwein gestaltet hatte.    Am Ende gaben die Mitarbeiter der Sparkasse auch noch ihre Stimme ab. Es war ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, welches aber am Ende Lorena gewann.

Wir gratulieren Lorena zu ihrem Sieg und möchten uns bei allen fleißigen Votern bedanken, die uns durch ihre Stimme unterstützt haben.

Herr Bello und der Vorlesetag in Klasse 3

Zum Vorlesetag in Deutschland hatte unsere Klasse 3 sich den Landtagsabgeordneten Dirk Adams eingeladen. Warum gerade ihn? Er ist Politiker und bestimmt in Thüringen mit über die Bildungspolitik.

Den Drittklässlern ging es natürlich ums Vorlesen. Sie wollten gern die Geschichte hören, welche einen Politiker so interessiert. Und das war Paul Maars „Herr Bello“. Herr Adams konnte uns mit seiner Vorlesekunst begeistern. Wir werden uns das Buch zulegen und es für das Weiterlesen nutzen. Ein anderes Buch schenkte er den Kindern. Auch das kommt auf die Liste der zu lesenden Geschichten. Nach der Vorlesezeit unterhielten sich die Kinder mit Dirk Adams nicht nur über das Lesen.

Mich als Schulleiterin interessierte aber nicht nur das Lieblingsbuch des Abgeordneten. Vielmehr nutzte ich das anschließende Gespräch mit ihm, um zu schildern, welche Probleme uns Pädagogen auf den Nägeln brennen. Er zeigte sich als engagierter Gesprächspartner, der versprach, sich zu kümmern und sich zumindest in den dringendsten Angelegenheiten für uns einzusetzen. Ich bin gespannt.

Das Wichtigste des Vorlesetages stellte unser Lesewettbewerb dar. Jedes Kind hatte einen Lesetext vorbereitet und konnte innerhalb von zwei Minuten sein Bestes zeigen im Vorlesen. Alle Zuhörer bewerteten nach Lautstärke, Tempo und Betonung und vergaben Punkte. Die Sieger waren Thuy Anh und Marie. Herzlichen Glückwunsch!

Sabine Dreßler

Jede Stimme zählt!!!

Auch in diesem Jahr erhielten alle Erstklässler des Landkreises Nordhausen von der Sparkasse ein Porzellanschweinchen zum bemalen.

Unsere Schüler der 1.Klasse bemalten,beklebten und bedruckten gemeinsam mit ihren Eltern ihre Schweinchen und es kamen richtig tolle, phantasievolle und kreative Kunstwerke dabei heraus.

Jetzt braucht unser Prinzessin Elsa-Sparschwein Eure Stimme und natürlich auch die Stimmen von Oma, Opa, Verwandten, Bekannten und Freunden damit sich der Erfolg, den wir 2013 hatten, 2017 wiederholt.

Bitte votet für unser Sparschwein der Montessori-Grundschule auf der Homepage der Kreissparkasse Nordhausen ab Montag, dem 06.11.2017.

Vielen Dank für Eure Unterstützung !!!!

Wer wird unser Sieger im Lesewettbewerb?

In dieser Woche fand in unserer Klasse der Lesewettbewerb statt. Dieser bestand aus einem schriftlichen und einem Vorleseteil. Beim Bearbeiten des schriftlichen Teils rauchten alle Köpfe, weil jeder zu den besten Fünf gehören wollte. Diese qualifizierten sich für das Vorlesen. Fleißig wurde zu Hause in einem selbst gewählten Buch geübt. Pauline verzauberte uns mit dem kleinen Schulgespenst, Elisabeth weckte unsere Neugier mit einer Zeitreisegeschichte und Jonas, Anna sowie Phillip Krause überraschten uns mit den drei Fragezeichen.

Die Lesevorträge wurden hinterher durch alle Kinder mit Punkten belohnt. Nach Auswertung beider Wettbewerbsteile stand unser Sieger fest. Pauline krönten wir zur Lesekönigin der vierten Klasse. Sie wird unsere Schule am 3. Mai in Heringen zum Kreislesewettbewerb vertreten. Wir drücken ihr schon mal die Daumen!

Klasse 4 der Montessori-Grundschule